Home / Ergänzungsmittel / Wissen, wie man Bauchfett in 3 einfachen Schritten schmelzen lässt!

Wissen, wie man Bauchfett in 3 einfachen Schritten schmelzen lässt!

Überschüssiges Fett ist für niemanden gesund.

Du kannst sogar innerhalb der Grenzen deines Idealgewichts liegen und trotzdem an einigen Stellen zu viel Fett haben, besonders im Bauchbereich.

Hier lernst du, wie man Bauchfett loswird.

Du kannst Unterleibfettreserven verlieren,  indem du ein Trainingsregime mit einer Diät und Ergänzungsmitteln kombinierst.

Erfahre alles in diesem Artikel!

Du kannst Bauchfett durch richtiges Training, eine Diät oder Ergänzungsmittel verlieren.

Was ist Bauchfett?

Unterleibfett, wie der Name schon sagt, ist Fett im Bauchbereich.

Dieses Bauchfett kann in zwei Arten eingeteilt werden:

  1. Viszeral: Näher an den Organen
  2. Subkutan: Näher an der Haut

Beide Arten der Fetteinlagerung tragen Gesundheitsrisiken mit sich. Dennoch ist viszerales Fett noch gefährlicher als subkutanes Fett, da es den Organen viel näher ist.

Es ist schwer, sich dessen Existenz bewusst zu werden, da es sich im Inneren des Abdomen befindet.

Dieses überschüssige viszerale Fett riskiert das Auftreten von Krankheiten:

  • Verringert die Insulinempfindlichkeit, was zu Typ II Diabetes führen kann.
  • Erhöht den Blutdruck (Bluthochdruck), kann zu Schlaganfällen führen.
  • Es behindert die Atmung und führt zu Schlaflosigkeit.

Die jeweilige Menge an viszeralem Fett kann genabhängig sein oder durch den Lebensstil hervorgerufen werden.

Was sind die Hauptursachen für Bauchfett?

Es gibt mehr als nur einen möglichen Grund für die Entstehung von Bauchfett. Verursacht durch Stress, Ernährung oder andere Gründe:

  • Übermäßiger Zuckerkonsum: Ein Überschuss von Zucker im Blut kann in Fett umgewandelt werden und erhöht die Insulinresistenz.
  • Übermäßige Aufnahme von Fett: Besonders industrielle Transfette sind gefährlich und vollkommen ungesund.
  • Verringerte physische Ativität.
  • Gene.
  • Stress: Zu viel Stress verursacht die Abgabe des Hormons Kortisol (unter anderem verantwortlich für die Regulierung von glykämischen Werten).
  • Nicht genügend Schlaf: Es stört den Stoffwechsel.

Wie verliert man Bauchfett?

Wenn du daran denkst, Bauchfett verlieren zu wollen, solltest du dich auf Folgendes konzentrieren:

  • Verbessere deine Ernährung
  • Verwende Ergänzungsmittel
  • Das richtige Training ist entscheidend

Lebensmittel, die Bauchfett schmelzen lassen

Wenn du Bauchfett verlieren willst, solltest du ernährungstechnisch im Prinzip genau dasselbe tun, wie beim normalen Abnehmen.  Sieh dir unseren Blog zum Thema Abnehmdiät an.

Untenstehend findest du Lebensmittel, um dein Bauchfett schmelzen zu lassen.

Lebensmittel, die dich länger sättigen:

  1. Du solltest Dinge essen, die wenig Kalorien enthalten aber deinen Appetit möglichst unterdrücken. Beispielsweise lösliche Ballaststoffe, wie Bohnen, Gemüse, Haferflocken etc.
  2. Proteine, wie Eier, Fisch, mageres Fleisch halten lange satt und bändigen deinen Hunger und Appetit.

Haferflocken sind ein Beispiel für lösliche Ballaststoffe, die langanhaltend sättigen.

Lebensmittel mit wenigen Kohlenhydraten und Zucker:

Gemüse wie Spinat, Blumenkohl oder Brokkoli sind sehr gut. Außerdem reich an Ballaststoffen sind Vollkornprodukte wie Reis, Pasta oder Brot.

Diese Nährstoffe werden vom Körper langsamer aufgenommen. Die Ansammlung von Fett und erhöhte Zuckerwerte in unserem Körper werden somit erschwert.

Spinat hat wenige Kohlenhydrate und sollte Teil deiner Ernährung sein

Proteinreiche Lebensmittel: Sie sind wichtig bei der Appetitzügelung und bei der Beschleunigung des Stoffwechsels. Zudem helfen Proteine dabei, eine schlanke Muskelmasse zu erhalten.

Fisch, Fleisch, Milchprodukte oder Eier, es gibt viele Optionen!

Fisch ist reich an Protein. Es hilft bei der Appetitzügelung und dabei, den Stoffwechsel zu beschleunigen

Lebensmittel, die Flüssigkeitsansammlungen verhindern: Flüssigkeitsansammlung bewirkt örtliche Schwellungen.

  1. Lebensmittel mit harntreibendem Effekt helfen dabei, die Urinproduktion zu steigern und Flüssigkeitsansammlungen zu mindern. Spargel, Ananas, Koffein oder Knoblauch sind nur einige Beispiele.
  2. Potassiumreiche Lebensmittel wie Bananen, Pilze, Süßkartoffeln oder Joghurt helfen dabei, den Sodiumgehalt im Körper zu regulieren und mindern die Wahrscheinlichkeit für Flüssigkeitseinlagerungen.

Reduziere deinen Salzkonsum! Sodium ist verantwortlich für die Flüssigkeitsansammlung im Körper.

Knoblauch hilft dabei, Flüssigkeitseinlagerungen zu vermeiden

Ergänzungsmittel, um Bauchfett loszuwerden

Hitzegel: Hitzegels wirken transdermal (passieren durch die Haut) und sollte auf die betreffenden Hautstellen aufgetragen werden. Hitzegels wirken bei:

  • Körperdefinition.
  • Reduktion von Zellulite.
  • Muskelaufbau.

Sie gelten als äußerst effektiv bei der Reduktion von überschüssigem Fett und Zellulite an verschiedenen Körperstellen (Kinn, Arme, Gesäß, Oberschenkel und  Bauch).

Hitzegels, die lokal Fett verbrennen

Andere Ergänzungsmittel: Es gibt viele Varianten für Abnehmpräparate, die nicht nur darauf abzielen Bauchfett zu verlieren, und dennoch einen positive Effekt bei der Fettverbrennung haben:

  • CLA: Hilft, Fett zu verbrennen und die Muskelmasse zu erhalten. Hilft, den Körper zu definieren.
  • L-Carnitin: Wandelt Fett in Energie um, fördert die Fettvebrennung und Muskeldefinition.
  • Fettverbrenner: Erhöhen die Körpertemperatur, helfen dabei mehr Kalorien und Fett zu verbrennen.
  • Grüner Tee: Ein starkes Antioxidant, das den Stoffwechsel anregt. Hilft, den Körper zu entgiften und somit Fett loszuwerden.

Erfahre mehr über die besten Ergänzungsmittel zum Abnehmen in unseren Blog Post Die besten drei Abnehmpräparate!

Übungen, um Fett zu verlieren

Übungen, um Bauchfett schmelzen zu lassen, haben zwei Absichten:

  1. Überschüssiges Fett verbrennen.
  2. Muskeldefinition.

Cardio-Training hilft dabei, Fett zu verbrennen. Kraftübungen hingegen helfen bei der Muskeldefinition.

Das Hauptziel bleibt jedoch das Schmelzen von Bauchfett. Während dem normalen Training werden die Bauchmuskeln zwar auch beansprucht (sogar beim einfach rennen), dennoch gibt es deutlich anspruchsvollere Übungen, die bei der Bauchmuskeldefinition helfen.

Bauchmuskeln sind wichtig, um den Unterleib zu definieren

Die Übungen, die wir präsentieren, helfen beim Trainieren des Oberkörpers, des Unterleibs und der seitlichen Bauchmuskeln.

  • Burpees.
  • Planke (lateral oder mit Beinbewegung).
  • Kniebeuge (mit springen oder statisch).
  • Bauchpressen (verschiedene Arten, frontal, seitwärts, seitenverkehrt etc.), Heben der Beine (frontal oder seitwärts).

Wie man sieht, gibt es unterschiedliche Optionen, um an den Bauchmuskeln zu arbeiten.

Um besser zu verstehen, worüber wir sprechen, sieh dir das untenstehende Video an.  Es zeigt 20 Variationen von Übungen, die das Bauchfett schmelzen lassen:

Stelle sicher, dass du auch die anderen Muskelgruppen deines Körpers trainierst. Übungen, die große Muskelgruppen beanspruchen, helfen dabei Muskelmasse aufzubauen. Dadurch werden auch im Ruhezustand mehr Kalorien verbrannt, dein  Körperfettanteil verringert und deine Muskeln definiert. Sieh dir auch unseren Artikel mit dem Titel Die besten Übungen zum Abnehmen an.

Auch deine Ernährung beeinflusst die Menge an Bauchfett.  Wähle Lebensmittel reich an löslichen Ballaststoffen und Proteinen, harntreibende Lebensmittel, die zudem wenige Kohlenhydrate enthalten.

Nicht vergessen! Ein Ergänzungsmittel, dass dabei hilft, Fett zu verbrennen, hilft dir auch dabei dein Bauchfett loszuwerden. Dennoch bleibt dir immer noch das Gel, welches auch Bauchfett schwinden lassen kann!

Was sind deine Tricks? Verrate uns alles im untenstehenden Kommentarfeld 😊

Comments

Die Informationen in diesem Artikel spiegeln nur die Meinung des Autors wider.

About Mariana Saraiva

Mariana Saraiva
Mariana ist Blog-Redakteurin bei Zumub. Sie liebt Aktivitäten an der frischen Luft und ist ständig damit beschäftigt, über die Themen Fitness und Ernährung zu recherchieren und ihr Wissen mit unseren Lesern zu teilen. Wenn sie nicht gerade schreibt, liebt es Mariana zu reisen und über Menschen und entfernte Orte zu lesen.

Check Also

cutting phase

Unterschiede zwischen Gewichtsverlust und Muskeldefinition

“Cutting-Phase”, hast Du schon davon gehört? Die “Cutting-Phase” ist ein Teil des Prozesses der Muskeldefinition, ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *