Home / Ergänzungsmittel / Vitamin D – Sonnenschein-Vitamin: Definition, Bedeutung und Synthese

Vitamin D – Sonnenschein-Vitamin: Definition, Bedeutung und Synthese

Hast Du schon vom Vitamin der Sonne gehört?

Vitamin D, oder das Sonnen-Vitamin, wie es häufig genannt wird, ist eines der wichtigsten Vitamine für unseren Körper, weil es häufig zu einem Mangel dieses Vitamins kommt.

Deswegen ist es wichtig zu sicherzustellen, dass unser Körper ausreichend Vitamin D hat.

Bist Du Dir darüber im Klaren, was die empfohlene Dosis ist, wie wichtig es ist und wie Du einen guten Spiegel dieses Vitamins im Körper aufrechterhalten kannst?

Finde alles darüber in diesem Artikel!

Vitamin D: Was ist es und wie sehen seine Hauptfunktionen aus?

Vitamin D

Vitamine gehören zusammen mit Mineralien zur Gruppe der Mikronährstoffe. Sie sind essentiell, um die ordnungsgemäße Funktionsweise unseres Körpers sicherzustellen.

Alle Vitamine sind wichtig und haben ihre eigenen Eigenschaften, aber Vitamin D ist besonders, weil es wie ein Hormon funktioniert.

Vitamin D kommt in zwei Hauptformen vor:

  1. Vitamin D2 (oder Ergocalciferol)
  2. Vitamin D3 (ooder Cholecalciferol) (kann durch Sonneneinstrahlung gebildet werden)

Um in aktive Verbindungen umgewandelt zu werden – in Vitamin D – durchlaufen sie chemische Prozesse in unserem Körper.

Vitamin D leistet in unserem Körper mehrere Funktionen auf verschiedenen Ebenen: zellulär, muskulär, knochig, unter anderem.

Funktionen von Vitamin D

  • Trägt zur normalen Absorption/Verwendung der Mineralien Calcium und Phosphor bei, etwas was eine wichtige Rolle für die Gesundheit der Knochen spielt
  • Trägt zur ordnungsgemäßen muskulären Funktion bei
  • Trägt zur ordnungsgemäßen Funktion des Immunsystems bei
  • Kann zur Verringerung von Entzündungen beitragen

Die empfohlene Tagesdosis von Vitamin D für Erwachsene zwischen 19-50 Jahren beträgt 600 IU/Tag.

Eine Überdosis (welche eine Vergiftung verursachen kann) ist nicht geläufig, kann aber zu einem Übermaß an Calcium in unserem Körper führen, was zu Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Müdigkeit und zu einem anormalen Herzrhythmus führen kann. Beispielsweise können Werte zwischen 200-250 ng (ML (500-750 nmol/L) auf zu viel Vitamin D hinweisen.

Werte unter 30 NMO/L (12 ng/ml) sind zu niedrig und weisen auf einen Mangel von Vitamin D hin. Werte zwischen 20-50 ng/ml werden für gesunde Leute als angemessen erachtet.

Ein Mangel an Vitamin D kann ernste Probleme verursachen.

Sieh Dir einige Beispiele an!

Große Probleme, die durch einen Mangel an Vitamin D verursacht werden können

Studien zeigen, dass ein niedriger Vitamin D-Pegel mit einem höheren Risiko zusammenhängt weitere Pathologien zu entwickeln, wie beispielsweise:

  • Verlust von Kochenmasse
  • Osteoporose
  • Verlust von kognitiven Fähigkeiten

Deswegen ist es wichtig einen guten Pegel dieses Vitamins beizubehalten, um diese Pathologien zu vermeiden.

Wie kann man Vitamin D bekommen?

Du kannst Vitamin D auf drei verschiedene Weisen bekommen:

  • Durch Sonnenexposition
  • Durch Nahrung
  • Durch Nharungsergänzungsmittel

Sonnenexposition

Sonnenexposition

Laut dem Artikel “Vitamina D-importância da avaliação laboratorial

“Kann bei Sonneneinstrahlung auf der Haut synthetisiert werden (ultraviolette Strahlung im Bereich von 290-315 Nanometern).“

Wenn man weiß, dass Vitamin D durch den Kontakt unserer Haut mit dem Sonnenlicht synthetisiert/produziert werden kann, ist es klar, warum dieses Vitamin ebenfalls als Vitamin der Sonne bezeichnet wird.

Die Synthese des Vitamins durch Sonneneinstrahlung ist jedoch keine Konstante. Es gibt einige Faktoren, die dies beeinflussen können.

Zum Beispiel:

  • In den nördlichen Ländern ist es geläufiger einen Vitamin D-Mangel zu haben.

Laut der Studie „Vitamin D: Eine Übersicht des Stands und der Einnahme von Vitamin D in Europa“:

„Auf der Nordhabkugel in höheren Breitengraden als etwa 40°N ist das Sonnenlicht nicht stark genug, um von Oktober bis März die Synthese von Vitamin D in der Haut auszulösen.“

  • Menschen mit dunkler Haut – mit stärkerer Pigmentierung – haben größere Schwierigkeiten dieses Vitamin zu synthetisieren.
  • In den Sommermonaten ist die Sonnenexposition für gewöhnlich größer, im Gegensatz zu den Wintermonaten.
  • Verwendung von Sonnencreme. Auch wenn es sehr wichtig ist die Haut vor Ultraviolettstrahlung (UV) zu schützen, schränkt es ebenfalls die Synthese von Vitamin D ein. Sich für die Stunden mit einer niedrigeren UV-Intensität zu entscheiden, kann dabei helfen die durch die Sonne verursachten Schäden zu vermeiden.

15/30 Minuten Sonneneinstrahlung können, laut einigen Spezialisten, für einen ausreichenden Pegel an Vitamin D sorgen. Vergiss nicht danach Sonnencreme aufzutragen, und auf die empfindlichsten und exponiertesten Körperteile solltest Du sie gleich auftragen, sobald Du in der Sonne bist!

Um eine Sonnenexposition ohne Sonnencreme zu vermeiden, gibt es andere Möglichkeiten, um einen ordnungsgemäßen Pegel an Vitamin D beizubehalten, wie Du im Weiteren sehen wirst.

  • Durch Kleidung bedeckte Haut.
  • Weniger Aktivitäten im Freien

Andere Faktoren, die den Vitamin D-Pegel im Körper beeinflussen, sind hormonelle, genetische und ernährungsbedingte Faktoren.

Auch wenn die Sonnenexposition dauerhaft ist, kommt es nicht zu einem Überschuss an Vitamin D im Körper, weil unser Körper es einlagert, sodass es dann genutzt wird, wenn der Bedarf besteht.

Lebensmittel

Vitamin D kann durch Lebensmittel aufgenommen werden.

Vitamin D kommt in mehreren Lebensmitteln vor (wobei vor allem Lebensmittel tierischen Ursprungs herausstechen), insbesondere in Fisch: Tunfisch, Lachs, Makrele, Hering. Aber es kommt ebenfalls z.B. in Eiern, Milch (im Fall von Vitamin D3) und in Pilzen (im Fall von Vitamin D2) vor.

Für Leute, die sich vegetarisch ernähren, kann es schwieriger sein ausreichend Vitamin D durch die Nahrung aufzunehmen. Deswegen können Nahrungsergänzungsmittel eine gute Alternative darstellen.

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D-Ergänzungsmittel

Allerorts stehen Vitamin D-Ergänzungsmittel zur Verfügung, um beim Mangel dieses Mikronährstoffes Abhilfe zu schaffen.

In diesen Nahrungsergänzungsmitteln wird das Vitamin D in Form von Vitamin D2 oder Vitamin D3 zur Verfügung gestellt.

Studien zeigen jedoch, dass:

“Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D(3) könnten besser sein als die mit Vitamin D(2).“

Andere Studien haben gezeigt, dass Vitamin D3 im Gegensatz zu Vitamin D2 drei Mal wirksamer war, um den Vitamin D-Pegel im Körper zu steigern oder aufrechtzuerhalten.

Bei Zumub findest Du verschiedene Ergänzungsmittel mit diesem Vitamin. Schaue Dir die Verfügbarkeit an.

Die Verwendung von Vitamin D-Ergänzungsmitteln ist so verbreitet, dass die Ergänzungsmittel in einigen Ländern sogar Teil der Gesundheitspolitik sind.

Achtung! Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht ohne vorherige Empfehlung oder vorherigen Rat zur Krankheitsprävention oder Verbesserung der Lebensqualität eingesetzt werden. Die Notwendigkeit ihrer Einnahme und ihr Konsum sollten von Gesundheitsexperten gebührend überwacht werden.

Vitamin D: Zusammenfassung

Wie Du gesehen hast, ist Vitamin D für jedermann essentiell, weil es für verschiedene Funktionen unseres Körpers verantwortlich ist.

Unser derzeitiger Lebensstil, der uns davon abhält lang genug in der Sonne zu sein, um die Synthese dieses Vitamins auszulösen, der Mangel an Sorgfalt in Bezug auf die Ernährung oder die Schwierigkeit Lebensmittel zu konsumieren, die reich an diesem Vitamin sind, können ein Hindernis darstellen, um einen ordnungsgemäßen Vitamin D-Pegel zu haben.

Deswegen können Nahrungsergänzungsmittel die einfachste und reinste Art sein, um dieses Vitamin zu erhalten und einem Mangel an Vitamin D entgegenzuwirken.

Probiere es jetzt aus!

Vitamin D-Ergänzungsmittel von Zumub

Comments

Die Informationen in diesem Artikel spiegeln nur die Meinung des Autors wider.

About Ângela Ferreira

Ângela Ferreira
Dr. Ângela Ferreira ist Ernährungsberaterin (3171N). Sie hat einen Abschluss in Ernährungswissenschaften von der Universität für Gesundheitswissenschaften in Gandra und sie macht einen Masterabschluss in Verbraucherwissenschaft und Ernährung an der Universität in Porto. Zurzeit arbeitet sie im Bereich der Sporternährung und klinischen Ernährung. Ihr Ziel ist es aktiv an der Veränderung der Essgewohnheiten der Bevölkerung mitzuwirken und aufzuzeigen, dass gesunde Ernährung einfach und praktisch sein kann.

Check Also

healthy snacks

Gesunde Snacks, die helfen die Lust auf Süßes zu stillen

Für Nachkatzen ist es nicht einfach Süßem zu widerstehen. Um jedoch gesund zu bleiben ist ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *